CBD Öl Dosierung – Weniger ist Mehr

Ihr habt euch dazu entschlossen CBD-Öl auszuprobieren, seid aber unsicher welche Dosierung sich
für euch eignet? Beim Ermitteln einer perfekten Dosierung gilt es besonders eines zu bedenken:
Jeder Mensch ist einzigartig und mit keinem anderen vergleichbar. Hier kommt es neben dem
eigenen Körpergewicht und dem Grund zur Einnahme von CBD noch auf so einige andere Faktoren an. In diesem Artikel werden wir euch diese genauer erklären und euch so helfen, eure Lieblings CBD Produkte richtig zu dosieren. Es gilt die Devise: Weniger ist oftmals mehr, zumindest zu Beginn.

Jeder Körper ist einzigartig

Der erste und wichtigste Punkt: Eine Einheitsregel beim Dosieren von CBD gibt es leider nicht. Jeder
Körper ist unterschiedlich und selbst wenn das Gewicht und die Dimensionen zweier Menschen
nahezu identisch sind, wird das CBD-Öl dennoch einen völlig unterschiedlichen Effekt auf Beide
haben. Erstanwendern ist zu raten: Fangt mit einer niedrigen Dosierung an und steigert sie nach
Bedürfnis langsam in kleinen Schritten.

Einige der Faktoren genauer erläutert:


Wie effektiv und in welchem Ausmaß das CBD auf euren Körper wirkt, hängt von einer langen Reihe
an Faktoren ab. Eure Ernährung, euer Gewicht, euer Stoffwechsel, eure gesundheitliche Verfassung
sowie äußere Einflüsse bilden hierbei nur einen Bruchteil des Gesamtbildes. Selbst eure Gene
spielen eine Rolle. Jeder dieser Faktoren hat einen enormen Einfluss auf die Reaktion eures Körpers auf CBD, weshalb es so schwierig ist eine Faustregel aufzustellen.

Gewicht:

Allerdings können Regelungen für die einzelnen Faktoren an sich aufgestellt werden. Wenn man sich zum Beispiel ausschließlich den Faktor eures Eigengewichtes ansieht, lässt sich folgende Faustregel aufstellen. (Bitte beachtet hierbei, dass dies für reines CBD und nicht für CBD-Öl gilt):

  • Niedrige Dosierung: 1mg CBD pro 4,5 kg
  • Mittlere Dosierung: 3mg CBD pro 4,5 kg
  • Hohe Dosierung: 6mg CBD pro 4,5 kg


Wenn jemand also zum Beispiel 90kg wiegt, dann wären 20mg eine niedrige, 60mg eine mittlere und 120mg eine hohe Dosierung für diese Person.

Grund der Einnahme:

Die benötigte Stärke hängt außerdem auch von den zu lindernden Beschwerden ab. Leidet ihr unter Schmerzen oder Schlaflosigkeit? Migräne oder Appetitlosigkeit? Je nach Grund der Einnahme
können geeignete Dosierungen abweichen:

  • Übelkeit: niedrige bis mittlere Dosierung
  • Migräne: niedrige bis hohe Dosierung (je nach Bedürfnis)
  • Angstzustände: mittlere bis hohe Dosierung
  • Schlafstörungen: mittlere bis hohe Dosierung
  • Epilepsie: hohe Dosierung
  • Krebserkrankungen: hohe Dosierung

Die unterschiedlichen Produkte:

Ein weiterer Faktor ist die Zusammensetzung des ausgewählten CBD Produktes. Während einige Produkte (wie zum Beispiel Konzentrate) ausschließlich CBD enthalten, kommt es bei anderen (wie zum Beispiel Vollspektrum Öle) zu einem Zusammenspiel verschiedener Komponenten/Cannabinoide. Da diese sich alle gegenseitig beeinflussen, kommt es in diesem Fall zu einer Art Synergie-Effekt. Er wird auch Entourage-Effekt genannt. Aus diesem Grund sind Cannabis Produkte, die alle Inhaltsstoffe der Hanfpflanze enthalten, bei Weitem effektiver als Konzentrate eines einzelnen Cannabinoides. Es lohnt sich dies im Hinterkopf zu behalten.

Die geeignete Dosierung berechnen

Diese Berechnung erfolgt ganz einfach in drei Schritten.

  1. CBD Gehalt Pro Tropfen des ausgewählten Produktes
    Werft einen Blick auf die Verpackung eures CBD Oels. Hier sollte der CBD Gehalt des Öls, sowie die
    ungefähre Anzahl an Tropfen in dem Fläschchen angegeben sein. Mit diesen beiden Angaben lässt
    sich der CBD Gehalt pro Tropfen Öl berechnen.
    [CBD Gehalt/Flasche] ÷ [angegebene Menge an Tropfen] = CBD Gehalt/Tropfen
  2. Dosierung nach Eigengewicht berechnen
    Mit der oben genannten Methode kann man anhand des Gewichts eine gute Anfangsdosis ermitteln.
    [Euer Gewicht in kg] ÷ [4,5] x [gewünschte Stärke in mg] = Eure Anfangsdosis
  3. Tropfen pro Tag
    Der letzte Schritt ist jetzt ganz einfach. Der CBD Gehalt pro Tropfen eures Öls und eure Anfangsdosis
    lassen sich in einer Gleichung aufstellen, um die ideale Tropfenanzahl pro Tag zu berechnen.
    [berechnete Anfangsdosis] ÷ [berechnete mg pro Tropfen} = Tropfen pro Tag

Daniela B.
We will be happy to hear your thoughts

      Hinterlasse einen Kommentar

      dascannabidiol.de
      Logo
      Shopping cart